Sabine Wiediger
/

Schön, dass wir uns hier treffen

 

Inspiriert vom normalen Wahnsinn des Familienalltags mit kleinen Kindern ...

Der Wunsch, meinen Kindern im Alltag christliche Werte und biblische Inhalte mit auf den Weg zu geben, war groß. Und so begann ich, Lieder, Reime und Fingerspiele zu schreiben und sie mit ihnen zuhause, in der Krabbelgruppe und später auch in vielen Kleinkind- und Kindergottesdiensten einzusetzen und zu optimieren. Das Ergebnis einer achtjährigen intensiven kreativen Phase und die Erfahrungen aus Familie und verschiedenen Gruppen stecken nun im Entdeckerbuch und in den dazu passenden fünf CDs.

In der Anfangsphase schulte ich Mitarbeiter und erhielt die ersten Anfragen aus Nachbargemeinden zu Workshops. Um dem "Kind" einen Namen zu geben, wählte ich "Jesus für Minis".

Eine befreundete Künstlerin entwarf für mich ein Logo. Passend zur "Jesus für Minis" - Zielgruppe der Null- bis Sechsjährigen arbeitete sie die entsprechenden Zahlen ein.

Die Inhalte des Entdeckerbuches können live erlebt werden:

  • in einem Workshop für Erwachsene, die in Kinderkirche, Kindergarten/-krippe, Krabbelgruppe aktiv sind oder als Eltern, Großeltern, Tagesmütter den Kinderalltag mit Gott verknüpfen möchten.
  • für Kinder und Familien in einem Mitmach-Konzert unter dem Titel "Entdecke Gottes Welt!" (s. Videoclip) oder "SOS - Helft Gustav Zottl"

 






Nähere Infos bitte über das Kontaktformular erfragen!

... und größer werdenden Kindern

Der Wiedereinstieg in das Berufsleben, Weiterbildungen in Gesang, Theater und Bauchreden und die Begegnungen mit Kindern sind eine ständige Inspiration.

Deshalb sind künftige kreative "Outputs" nicht allein auf das Alter Baby- und Kleinkindalter beschränkt. Es gibt viel kreative Luft in alle Himmelsrichtungen, z. B. die Weihnachts-CD "Sein Licht ist auf dem Weg zu mir", die für Kinder im Kindergarten- und Grundschulalter geeignet ist.


... und französisch sprechenden Kindern (Jésus pour les bambis)

Knapp 60 Lieder, Reime, Fingerspiele wurden von Rebecca Dernelle-Fischer und mir ins Französische übertragen. Auslöser dafür waren Familiencamps in Frankreich, bei denen ich das Kleinkindprogramm (Eltern mit ihren Kindern unter drei Jahren) gestaltete. Aber auch Rebecca, deren Kinder zweisprachig aufwachsen, setzt sie zuhause ein.

Wer das Entdeckerbuch besitzt und an den französischen Übersetzungen Interesse hat, melde sich bitte bei mir über das Kontaktformular. Ich stelle sie gerne zur Verfügung.